Spiel & Spaß mit Shakespeare!?!

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der dreistündige „Shakespeare Drama Workshop – Spiel und Spaß mit Shakespeare“ mit Dramaturgin Dr. Vanessa Schormann aus München schien um zehn Uhr morgens an einem Montag für den Englisch Leistungskurs Frau Haberstrohs der Q1 zu Beginn alles andere als seinen Titel zu versprechen.

Im Rahmen des 25. Shakespeare Festivals im Globe Theater haben wir als Kurs bereits gemeinsam eine Aufführung von „Romeo and Juliet“ bewundert und ebenfalls als Abschluss unseres letzten Unterrichtsthemas auch den angebotenen Workshop wahrnehmen wollen.

Nachdem wir uns also durch den strömenden Regen zur innen toll geschmückten Wetthalle der Neusser Galopprennbahn durchgekämpft hatten, fing der Workshop auch direkt an.

Frau Schormann begann mit einer Einführung: Wer war Shakespeare eigentlich? Wie war Theater im elisabethanischen England und welche Probleme ergaben sich möglicherweise?
Nach dem eher theoretischen Teil folgten dann tatsächlich „Spiel und Spaß“! Wir machten klassische „Theater-Aufwärmübungen“, ein Spiel, wo sich z.B. einer auf einen Stuhl setzen sollte und die anderen ihn daran hindern sollten, indem sie sich lediglich immer auf den angestrebten Stuhl setzten und die frei werdenden schnell wieder besetzten. Dabei stellten wir den Rekord auf, dass Spiel bereits nach wenigen Sekunden beendet zu haben. Also genau das Gegenteil vom eigentlichen Ziel. Beim zweiten Mal funktionierte es dann richtig gut und wir merkten schnell, dass man sich auf das Team abstimmen muss und nicht, wie man es im Theater nennt, die Rolle der Rampensau einnimmt.

 

Es folgten aber noch viele weitere Übungen und im Endeffekt haben wir sogar, ganz dem Theater der damaligen Zeit gleich, eine Szene aus Romeo and Juliet gespielt und wir alle können nun beispielsweise einen Vers wie „Tybalt, you ratcatcher, will you walk?“ nicht nur auswendig, sondern auch authentisch zur Geltung bringen!

Allem im Allem haben wir unheimlich viel gelacht, uns sehr amüsiert und ich denke, jeder von uns war froh, dass es tatsächlich „Spiel und Spaß“ war und der Workshop also seinem Namen mehr als gerecht wurde.

Vielen Dank an den Förderverein, dass er uns diesen gelungenen Vormittag ermöglicht hat!

Verfasserin: Lucy-Melina Laschewski

 

 

 

 

© Copyright Nelly-Sachs-Gymnasium 2021

Search