Biologieunterricht mal anders – Exkursion mit dem „LUMBRICUS-Umweltbus“

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Jeder kennt doch Erich Kästners Roman und die dazugehörigen Verfilmungen vom „fliegenden Klassenzimmer“, aber haben Sie schon einmal  vom „rollenden Klassenzimmer“ gehört? Das „rollende Klassenzimmer“ ist ein Teil des LUMBRICUS-Umweltbusses, einem Bildungsprogramms der Natur-und Umweltschutzakademie-NRW (NUA).

Es richtet sich gezielt an Lerngruppen der Sek. I und II aller Schulformen und hat sich auf die Fahne geschrieben „die naturwissenschaftliche Elite von Morgen für wissenschaftliche Arbeit zu begeistern“, so Ottmar Hartwig, ehemaliger Lehrer und heute Mitarbeiter der NUA über seine Arbeit im LUMBRICUS.

Am 11.06 durften Schüler des Q1 Bio-LKs von Herr Mayer Erfahrungen mit der kompetenten Leitung und mit allen Arten biologisch-technischer Ausrüstung, die der LUMBRICUS zu bieten hat, machen.
Eine Exkursion zum Reuschenberger See  zur Stillgewässerökologie stand statt theoretischem Unterricht auf dem Stundenplan. Nach kurzer Einführung durch Herrn Hartwig ging es dann schon los. In 3-Fachgruppen gingen wir Schüler ans Werk. Die Zoologen waren beauftragt, die Fauna des Sees im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe zu nehmen: Wasserlebewesen fangen und bestimmen. So auch die Botaniker, wobei ihre Aufgabe in Findung und Bestimmung von Pflanzen lag. Zu guter Letzt schlüpften noch einige Schüler in die Rolle von Geographen. Es galt die Größe, Umgebung und ökologische Beschaffenheit des Reuschenberger Sees zu untersuchen.

Nach der Sammlung fand dann die Bestimmung statt. Mit professionellster, technischer Gerätschaft wurde jedes noch so kleine Lebewesen, jeder noch so winzige Halm und jedes Detail des Sees analysiert. Anschließend wurden die spanenden Funde vorgestellt.

Nach freundlicher Verabschiedung waren die vier Stunden der Exkursion schon vorüber. Ein spannender und ereignisreicher Schultag, an dem wir einen Einblick in die Arbeit von Wissenschaftlern am lebenden Objekt erhielten, war zu Ende.

Verfasser: Gereon Breuer

© Copyright Nelly-Sachs-Gymnasium 2021

Search