Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nach acht Jahren am Nelly war für mich nach dem Abi klar: Ich will Lehrerin werden! Dieser Wunsch ist durch verschiedene Begegnungen, von meiner liebevollen Klassenlehrerin in der Unterstufe bis hin zu vielen inspirierenden Fachlehrern in der Oberstufe, über die Jahre hinweg in mir gewachsen.

So sicher ich mir meines Wunsches aber war, so unsicher war ich mir bezüglich meiner Eignung. Bin ich die richtige Person, um vor 30 pubertierenden Jugendlichen bestehen und ihnen darüber hinaus etwas mit auf den Weg geben zu können? Um dies herauszufinden, entschied ich mich für einen Bundesfreiwilligendienst in der Münsterschule, einer Grundschule in der Neusser Innenstadt. Dort unterstütze ich ein Schuljahr lang den Unterricht der beiden ersten Klassen und schaute den Kindern beim Lernen, Lachen, Spielen und Freundschaften knüpfen zu. In der Offenen Ganztagsschule mit Schülern bis zur vierten Klasse habe ich außerdem gelernt, Verantwortung zu übernehmen und mich auf die Bedürfnisse der Kinder einzustellen. Dieses Jahr hat mir neben vielen tollen Erinnerungen vor allem die Gewissheit gebracht, dass der Lehrerberuf das Richtige für mich ist. Deshalb habe ich im Wintersemester 2015/16 begonnen, in Essen Lehramt für Gymnasium/Gesamtschule zu studieren. Meine Fächer sind Deutsch, das ich an der Universität Duisburg-Essen belege, und Musik, das mich an die Folkwang Universität der Künste geführt hat. Dort zu studieren fühlt sich für mich an, wie zu Hause anzukommen. Mein Semester hat die Größe einer Schulkasse und versammelt viele kreative und engagierte Menschen, die schon innerhalb der ersten Wochen zu engen Freunden für mich geworden sind. Mit ihnen teile ich meine Leidenschaft für Musik und den Durst nach neuem Wissen, Erfahrungen und Inspirationen.
Das ist es, was mein Studium für mich bedeutet: Eine Galerie an Möglichkeiten, aus denen ich diejenigen auswählen kann, die meinen persönlichen Lebensweg prägen werden. Rückblickend kann ich sagen, dass mir der Bundesfreiwilligendienst dabei geholfen hat, herauszufinden, was ich wirklich will. Einerseits konnte ich mich dort im Umgang mit Kindern ausprobieren, andererseits hat es mir aber auch gut getan, ein Jahr Pause von Lernen, Lehrern und Prüfungen zu haben. Ich habe in dieser Zeit viel Eigenständigkeit und Reflexionsfähigkeit gewonnen. So eine „Auszeit“ kann ich also jedem nur empfehlen!

 

Weitere Short Stories

 

Unvergessliches Wiedersehen in Russland - Lennart, Anna, Philine & Tim - Abitur 2018

29. September 2018 Ehemalige
Alles begann im Jahre 2015 – eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der damaligen 9. und 10. Klasse machten sich gemeinsam mit Herrn Kirf...

Vicky Steinfeldt - Abitur 2018

19. September 2018 Ehemalige
Ich wollte nur mal schöne Grüße aus Mexiko bestellen! Seit 3 Monaten leiste ich hier Freiwilligenarbeit in der Schildkröten-Rettungsstation...

Jacob Griese & Florian Riepe - Abitur 2018

07. September 2018 Ehemalige
Bevor der Ernst des Lebens auch für uns beginnen sollte, wollten wir die freie Zeit für etwas Sinnvolles nutzen. Wir wollten etwas Besonder...

Melina Klass - Abitur 2017

02. August 2018 Ehemalige
Für mich war schon lange klar, dass ich nach dem Abitur nicht direkt studieren wollte. Dabei ging es mir weniger um Unentschlossenheit zur...

Lucy-Melina Laschewski - Abitur 2016

12. Januar 2018 Ehemalige
Während meiner Schulzeit war mir immer klar: Ich möchte studieren. Zwar haben mir damals die Berufemesse am Nelly-Sachs und auch das Progra...

Deborah Lingweiler - Abitur 2011

01. Januar 2018 Ehemalige
Ich wollte seit der ersten Klasse Lehrerin werden. Dies hat sich nach 8 Jahren Gymnasium auch nicht geändert. Also habe ich nach meinem Abi...

Jana Frehn - Abitur 2014

10. Dezember 2016 Ehemalige
Nach acht Jahren am Nelly war für mich nach dem Abi klar: Ich will Lehrerin werden! Dieser Wunsch ist durch verschiedene Begegnungen, von m...

Katharina Runge - Abitur 2014

05. Oktober 2016 Ehemalige
Während meiner Oberstufenzeit dachte ich mein Leben würde nicht mehr so einfach und schön sein, wenn ich einmal aus der Schule wäre. Je näh...

Aaron Püttmann - Abitur 2013

25. August 2016 Ehemalige
Mit dem ersten Blick in ein Flugzeug-Cockpit wurde aus Interesse Faszination. Als Aaron Püttmann im Alter von zehn Jahren zum ersten Mal di...

 

Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und ständig zu verbessern, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Einverstanden