Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Voller Spannung warteten die Preisträger der fünf Siegerschulen am 03.03.2010 morgens um 9.00 Uhr im festlichen Empfangssaal des Schlosses Bellevue auf ihre Begegnung mit dem Bundespräsidenten Horst Köhler, der sie anlässlich der Verleihung des Deutschen Klimapreises ins Schloss Bellevue eingeladen hatte. Am Abend zuvor wurden "Die blauen Engel" zusammen mit vier anderen Schulen während der festlichen Veranstaltung der Allianz Umweltstiftung von Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen für Ihr Projekt "Klimawandel - Was können wir tun?" ausgezeichnet, für das sie 10.000 € erhielten.

Die Anspannung löste sich jedoch schnell, als Horst Köhler den Empfangssaal betrat und sich in seiner offenen und herzlichen Art die Projekte jeder Schülergruppe einzeln vorstellen und genauer beschreiben ließ. Er interessierte sich sowohl für die konkrete Arbeit der unterschiedlichen Preisträger als auch für die Gründe der Jugendlichen, sich so engagiert in den unterschiedlichen Bereichen für den Klimaschutz einzusetzen. Im Anschluss an die Gespräche mit den einzelnen Siegergruppen nahm er sich viel Zeit für die Beantwortung der kritischen Fragen seiner Gäste.

So erklärte er nicht nur seine Position als Bundespräsident zum Ausstieg aus der Atomenergie, sondern nahm auch Anregungen zu Energiesparmöglichkeiten im Schloss Bellevue entgegen, auf die Ulrich Wehres, der Geschäftsführer der Schülerfirma „Die blauen Engel“ ihn ansprach. Zum Schluss gratulierte er allen Preisträgern noch einmal ganz herzlich und dankte ausdrücklich den Lehrerinnen und Lehrern für ihr besonderes Engagement. Lehrer seien für ihn immer wieder „Helden des Alltags“.

Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und ständig zu verbessern, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.