Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Nelly wird für sein Umweltprojekt zum vierten Mal in Folge bundesweit ausgezeichnet. Die Schule gehört nun zu einer der zehn frisch gekürten Energiesparmeister und gewinnt 5.000 Euro, eine Videokamera inklusive Schnittprogramm sowie eine Projektpatenschaft mit der SCHOTT Solar AG. Initiiert wird der Energiesparmeister vom Bundesumweltministerium und der Kampagne „Klima sucht Schutz“.

Eine Expertenjury hat die zehn besten Projekte Deutschlands aus über 160 Bewerbungen ausgesucht. „Das außergewöhnliche Engagement der Schüler aus Neuss zeigt, wie groß ihr Wille ist, etwas zu verändern“, sagt Jurymitglied Johnny Strange, Sänger der Band Culcha Candela. Eine Entscheidung steht nun noch aus: Vom 4. bis 18. April findet auf www.energiesparmeister.de die Online-Abstimmung für den Energiesparmeister „Gold“ statt.

Wer für seinen Favoriten votiert, hat die Chance, viele tolle Energiesparpreise zu gewinnen. Mit ihrem Engagement beeindruckten die Schüler des Nelly-Sachs-Gymnasiums aus Neuss die Jury nachhaltig. Sie zeigen, dass durch den effizienten Umgang mit Energien in seinem Alltag jeder zum Klimaschutz und zum verantwortungsbewussteren Umgang mit den begrenzten Ressourcen beitragen kann. Sie möchten sowohl in der Schule als auch in den Elternhaushalten so viel Energie wie möglich einsparen. Mitarbeiter der Schülerfirma und ab Mai auch Schüler der Umwelt – AG werden von der Verbraucherzentrale Düsseldorf zu Energieberatern ausgebildet und leiten ihrerseits Energiemanager in allen Klassen des Gymnasiums an.

Die Schüler bieten zudem Energieberatungen für private Haushalte an, um den Energieverbrauch in ihrem gesamten Umfeld dauerhaft zu senken. In der seit August bestehenden Umwelt-AG, die von Herrn Becker geleitet wird, lernen die Schüler z.B. anhand der Erstellung eines eigenen ökologischen Fußabdruckes natürliche Ressourcen zu berechnen. Sie erfahren, wie man durch die Reduktion eigener Bedürfnisse landwirtschaftliche Nutzungsflächen zum Anbau von Nahrungsmitteln nutzen kann.

Mitglieder der Schülerfirma „Die blauen Engel“, die von Almut Oelze begleitet werden, verkaufen neben Recyclingpapier Steckdosenleisten mit Schalter, leihen Messgeräte aus, sammeln alte Handys (Recycling-Müll), lassen sich im kaufmännischen Bereich fortbilden und präsentieren ihre Ideen bei Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule, wie z.B. bei 3M, der Sparkasse Neuss oder im Alten Rathaus von Köln. Außerdem planen die Schüler die Nutzung erneuerbarer Energiequellen und hoffen, dass die Energy-Bälle bald installiert werden können. Mit dem Preisgeld werden voraussichtlich neue umweltbewusste Projekte an der Schule finanziert.

Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und ständig zu verbessern, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.