Erste-Hilfe-Workshops des Schulsanitätsdienstes

Der Schulsanitätsdienst hat den 8. Klassen in einem zweistündigen Workshop einen Einblick in das Vorgehen bei der Erstversorgung gegeben.

Als Einstieg in den Workshop wurde eine Alltagssituation auf dem Schulweg gewählt: ein Fahrradunfall. Das Fallbeispiel diente als Aufhänger, um die Schülerinnen und Schüler für verschiedene Fragestellungen der Ersten Hilfe, wie z.B. „Wie verhalte ich mich am Unfallort?“, zu sensibilisieren.

Im Anschluss wurden die Klassen in Kleingruppen eingeteilt, die dann jeweils vier Stationen zu unterschiedlichen Themen durchlaufen haben. So befassten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise damit, wie man einen Notruf richtig absetzt, wie eine bewusstlose Person in eine stabile Seitenlage gebracht werden kann oder wie man kleinere Verbände richtig anlegt. Nach einer kurzen Demonstration waren die Schüler*innen gefragt, das Gelernte selber anzuwenden.

Nach Abschluss aller Stationen wurde das zu Anfang demonstrierte Fallbeispiele erneut aufgegriffen – nun konnten die Schüler*innen der 8. Klassen ihr Wissen bei der Versorgung der verletzten Personen einbringen.

Die Einblicke für die 8. Klassen in die Welt der Erstversorgung sollen im zweiten Halbjahr vertieft werden. Der Schulsanitätsdienst plant, einen Workshop zum Thema Reanimation durchzuführen.

neueste Artikel

Kunstförderpreis der Stadt Neuss an Johannes Schmid (Q2) verliehen
7. Mai 2024
Rückblick auf die Podiumsdiskussion zur bevorstehenden Europawahl 2024
6. Mai 2024
Stadtsportverband Neuss zeichnet Ehrenamt aus – auch für Tibor Schmitz
6. Mai 2024
Bundestag sucht Gastfamilien für amerikanische Schüler*innen
5. Mai 2024

Archiv