Schüler*innen des Nelly beraten die EU-Kommission

Die Nelly Schüler*innen in einem Sozialwissenschaften-Kurs der Qualifikationsphase II haben im Februar zunächst eine Konfliktanalyse zum Russland-Ukraine-Konflikt durchgeführt und im Anschluss daran ein Planspiel mit Friedensverhandlungen der Konfliktparteien im modifizierten Normandie-Format (Ukraine, Deutschland, Frankreich, Russland sowie hier inklusive der USA). Daran angeknüpft haben die Schüler*innen als Expert*innen Handlungsempfehlungen mit Gestaltungsurteilen an die Europäische Kommission zur Frage Wie soll der Ukraine-Russland-Krieg und -Konflikt gelöst werden? geschrieben.

Bei den zahlreichen Handlungsempfehlungen, die an die Präsidentin der Europäischen Kommission, Frau Dr. Ursula von der Leyen, adressiert waren, haben die Schüler*innen aus europäischer Perspektive Empfehlungen zur Lösung des Krieges und Konfliktes in der Ukraine bezüglich politischer, wirtschaftlicher und militärischer Aspekte sowie der Situation der aus der Ukraine in die Mitgliedsländer der Europäischen Union geflüchteten Menschen und Empfehlungen zum Schutz der Menschenrechte in der Ukraine gegeben.

Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Frau Dr. Ursula von der Leyen, hat den Nelly Schüler*innen mit einem persönlichen Antwortschreiben zu den Handlungsempfehlungen geantwortet. Dieses Schreiben dürfen wir an dieser Stelle veröffentlichen – vielen Dank!

Antwortschreiben der Präsidentin der Europäischen Kommission Frau Dr. Ursula von der Leyen

neueste Artikel

Kunstförderpreis der Stadt Neuss an Johannes Schmid (Q2) verliehen
7. Mai 2024
Rückblick auf die Podiumsdiskussion zur bevorstehenden Europawahl 2024
6. Mai 2024
Stadtsportverband Neuss zeichnet Ehrenamt aus – auch für Tibor Schmitz
6. Mai 2024
Bundestag sucht Gastfamilien für amerikanische Schüler*innen
5. Mai 2024

Archiv