Ein wichtiger Bestandteil der Medienscoutsarbeit ist das Prinzip der „Peer-Education“.

Information

WhatsApp, Instagram, Youtube, Snapchat – neue Medien, vor allem Soziale Netzwerke, gehören zur Lebenswelt von Jugendlichen und werden von ihnen tagtäglich genutzt. Diese und andere Medien bieten eine Vielzahl von Vorteilen und Chancen wie die intensive und einfache Kommunikation mit Freunden, der leichte Austausch von Schul-Materialien oder Fotos vom letzten Geburtstag oder die Erstellung von eigenem, kreativem Content.

Dem gegenüber stehen aber auch Risiken wie (Cyber)Mobbing, Gewaltvideos auf dem Handy, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Fotos und Videos bei YouTube oder illegale Film- und Musikdownloads – die Mediennutzung von Heranwachsenden, auch in ihren problematischen Formen, macht vor der Institution Schule nicht Halt.

Die Schülerinnen und Schüler sollen mediale Angebote selbstbestimmt, kritisch und kreativ nutzen, gleichzeitig aber auch die Risiken erkennen können. Tipps und Tricks, Wissen, aber auch kreative Ideen – das sind die Dinge, die durch die Medienscouts am Nelly vermittelt werden.
Medienscouts Siegel

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER

Warum Peer-2-Peer?

Ein wichtiger Bestandteil der Medienscoutsarbeit ist das Prinzip der „Peer-Education“. Gerade beim Thema „Medien“ wollen sich die Jugendlichen nichts von den Erwachsenen erzählen lassen. Warum auch!?

Bringen sie doch alle Voraussetzungen mit selbst zu Medienexperten zu werden. Sie verfügen über spezielles Wissen, eigene Erfahrungen und agieren auf Augenhöhe, wenn es um Probleme und Bedürfnisse Gleichaltriger geht. Und so profitieren am Ende beide Seiten der Peer-Education: einerseits lernen die Jugendlichen lieber und häufig auch effektiver von (nahezu) Gleichaltrigen und andererseits können die Medienscouts ihre Sozial-, Kommunikations- und Präsentationskompetenz durch die Projektarbeit in den zielgruppenadäquaten Klassen weiter fördern.

Unterstützung erfahren die Medienscouts von ebenfalls qualifizierten Beratungslehrern, die als Ansprechpartner stets zur Seite stehen.

AnsprechpartnerInnen

Herr Bauer
Herr Bauer
Frau Renz
Frau Renz

E-Mail

Du hast Fragen, Anregungen oder möchtest gerne mit machen?

Eine Mail an uns schreiben

Unsere Treffen

in unserer Sprechstunde: jeden Donnerstag in der Mittagspause (13:30h – 14:00h) Raum 0.020

DIe Medienscouts - Ausbildung, Fragen & Antworten

Welche Ausbildung ist nötig?

Seit 2012 gibt es das Projekt „Medienscouts NRW“, das durch die Landesanstalt für Medien NRW durchgeführt wird.

In insgesamt fünf eintägigen Workshops zu unterschiedlichen Themen erhalten die zukünftigen Medienscouts Wissen rund um Medien und den sicheren Umgang mit ihnen und werden darin geschult ihr Wissen an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler aufbereitet weiterzugeben und diese bei Fragen zu unterstützen.

© Copyright Nelly-Sachs-Gymnasium 2021

Search